Gua-Sha Massage

Gua Sha Massage ist eine volksheilkundliche Behandlung, die auch oft von Anwendern der Traditionellen Chinesischen Medizin verwendet wird. Sie besteht aus wiederholtem Schaben auf eingeölter Haut mit einer abgerundeten Kante. Die abgerundete Kante wird auf die eingeölte Haut gedrückt und entlang der Muskeln oder der Meridiane in ca. 10 bis 15 cm langen Zügen bewegt. Dieses Verfahren verursacht eine verstärkte Durchblutung und Verfärbung in der Haut. Es dauert normalerweise 2 bis 4 Tage, bis diese wieder verschwinden. Typischerweise verspüren Patienten sofort eine Erleichterung und Veränderung.

Wird u.a. angewendet bei: Muskelverspannungen, Bänderverletzungen, Steifheit, Schmerzen und Fibromyalgie.

Kosten: Eine Behandlung, ca. 30 Min. kostet € 35,-

Tuina Massage

Unter dem heutigen Begriff Tuina werden Schiebe- und Reibe- sowie ziehende Techniken verstanden, die sowohl Akupressur als auch Variationen der Druckbehandlungen der „Energiepunkte“ (mit den Fingern, der Faust, dem Ellenbogen und dem Knie), manuelle „Energiebandregulationen“ wie Rollen, Schieben, Reiben, Klopfen, „greifendes Kneifen“ sowie Mobilisations- und Dehntechniken der Gelenke und Muskeln beinhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Methode – insbesondere bei starken Beschwerden – durchaus schmerzhaft sein kann.
Bei vielen Beschwerden, insbesondere bei Verspannungen und Fehlhaltungen bzw. deren Folgebeschwerden, wird begleitend und zur Vorbeugung Qigong empfohlen.

Wird u.a. angewendet bei: Muskelverspannungen, Bänderverletzungen, Steifheit, Schmerzen und Fibromyalgie.

Kosten: Eine Behandlung, ca. 30 Min. kostet € 35,-